Philosophie

Wie bei vermutlich jedem Trainer und Coach ist meine Arbeit durch unzählige Einflüsse geprägt. Ich möchte gerne drei Haupteinflüsse herausstellen, auf denen die Philosophie beruht, nach der ich arbeite:

Die Bücher von Stephen R. Covey, meine mehrjährige Weiterbildung zur Consultant for Interconnective Development und vielfältige berufliche Erfahrungen.

Einen großen Einfluss auf meine Arbeit haben die Werke des amerikanischen Managementtrainers und Bestsellerautors Stephen R. Covey, vor allem sein im Jahr 1989 revolutionärer Management-Klassiker „Die sieben Wege der Effektivität“, der für mich nichts an seiner Aktualität eingebüßt hat. Wesentliche Elemente hieraus, die allen meinen Dienstleistungen zugrunde liegen:

  • Das Prinzip der Proaktivität
  • Die Ausrichtung des Lebens an allgemeingültigen, universellen Prinzipien wie Integrität, Respekt vor der Würde des Menschen und dem Wunsch, einen Beitrag zum Allgemeinwohl zu leisten
  • Dem Wichtigen die Priorität vor dem Dringenden zu geben
  • Bereitschaft, unterschiedliche Sichtweisen zu verstehen und wertzuschätzen
  • Der Wunsch zur ständigen persönlichen Weiterentwicklung
Auf meine Trainings angewandt, bedeutet dies: Bei mir richtig sind Unternehmen, die ihre Mitarbeiter nicht einfach mit einer Maßnahme beschwichtigen oder kurzfristig motivieren wollen, sondern die bereit sind, an den Wurzeln anzusetzen, um langfristige Veränderungen hin zu einer wertschätzenden Unternehmenskultur zu erzielen. Es sind Unternehmen, die Führungskräfte und Mitarbeiter nicht als rein ausführende Produktionsfaktoren sehen, sondern als einzigartige Individuen, die mitdenken und mitgestalten wollen und können und nicht zuletzt bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.
Für meine Coachings bedeutet dieser Einflussfaktor: Bei mir sucht vergeblich, wer sich nach einer Bestätigung sehnt, dass er das Opfer unglücklicher Umstände oder wenig wohlwollender Menschen ist. Richtig bei mir ist ein Coachee, der seine eigenen Potenziale entdecken oder besser ausschöpfen will; der Anleitung sucht, in sich selbst die Lösung für Probleme zu finden.
Zum anderen ist meine Arbeit stark geprägt von dem anthropologischen Ansatz von Dr. Christina Kessler (www.christinakessler.com), bei der ich zahlreiche Weiterbildungen besucht habe. Ihr Ansatz (die „Amosophie“) bildet eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Weisheitslehre; er greift die Sichtweise von Stephen R. Covey „von innen nach außen“ auf und führt sie fort.
Wesentliche Elemente der Amosophie  von Christina Kessler, die in meine Trainings und Coachings einfließen, sind:
  • Wir brauchen einen Bewusstseinswandel – hin zu einer lebendigen, kreativen Kultur
  • Befreiung von geistigen Konditionierungen
  • Stärkung der Intuition und des wilden, prozesshaften Denkens
  • Der Universelle Prozess / Allverbundenheit
  • Verbindung von Herz und Verstand

In meine Trainings und Coachings fließen das prozessorientierte Arbeiten und lösungsorientierte Tools aus diesen Weiterbildungen ein. Besonders wichtig ist mir, einen Raum zu schaffen, um äußere Einflüsse auszuschalten und Teilnehmer vertrauensvoll im eigenen Inneren nach Lösungen suchen zu lassen.
Im Einzelcoaching setze ich den Ansatz u. a. um, indem ich unterstütze, eigene negative Konditionierungen und Ängste zu überwinden und den Blick auf das Wesentliche zu lenken.

Als dritten Einflussfaktor meiner Arbeit möchte ich meine eigenen berufsbezogenen Erfahrungen nennen: Als Mitarbeiterin, als Führungskraft, als Projektleiterin und als Geschäftsführerin. Als Yogalehrerin, Trainerin, Moderatorin und Coach. Als Lernende und Lehrende. Nicht zu unterschätzen sind die Erfahrungen, die aus meinen unterschiedlichen Rollen im Privatleben resultieren, nicht zuletzt als Mutter zweier Töchter.
Aus diesem ganz spezifischen Mosaik an Erfahrungen ergibt sich auf der einen Seite ein tiefes Verständnis dafür, wie Business in der heutigen Zeit funktioniert, wie groß der Druck oft geworden ist. Auf der anderen Seite sehe ich den Einzelnen mit seinem Wunsch wahrgenommen und gewürdigt zu werden. Jeder Mensch verfügt über einzigartige Potenziale. Diese wieder zu wecken, die intrinsische Motivation, Selbstverantwortlichkeit und Leistung zu stärken – dabei unterstütze ich mit Menschlichkeit und Professionalität.